content will be replaced...
Gebührenordnungen
EBM
Von: IsA
22.09.2020

Neue Leistung im EBM: Test auf DPD-Mangel

Verschiedene Institute empfehlen, vor der Gabe fluorouracilhaltiger Arzneimittel den Metabolisierungsstatus des Enzyms Dihydropyrimidin-Dehydrogenase zu untersuchen. Für die Leistung wurde daher eine neue EBM-Ziffer geschaffen.


Die Gabe fluorouracilhaltiger Arzneimittel oder verwandter Wirkstoffe, die im Körper in Fluorouracil umgewandelt werden, kann bei Mangel des Enzyms Dihydropyrimidin-Dehydrogenase (DPD) lebensgefährlich sein. Der Test auf einen DPD-Mangel wird daher zum 1. Oktober Kassenleistung. Der EBM wird um die GOP 32867 erweitert, die mit 120 Euro bewertet und zunächst extrabudgetär vergütet wird. Fluorouracilhaltige Arzneimittel werden insbesondere in der Krebstherapie eingesetzt.

Der Bewertungsausschuss setzt damit die Empfehlungen des Ausschusses für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz der Europäischen Arzneimittelagentur sowie des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte um.

Mehr dazu bei der KBV: https://www.kbv.de/html/1150_48070.php